Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Blick ins Schulgebäude

1

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen das neue Schulgebäude vorstellen. Das Gebäude verfügt über vier Etagen, die alle ein eigenes Farbkonzept besitzen.

Wir laden Sie zu einem Spaziergang durch die einzelnen Etagen ein und zeigen Ihnen unsere Räume und die Lieblingsplätze in den einzelnen Lernbereichen.

Nach einem Einblick in die OGS-Räume, folgen eine allgemeine Beschreibung der Lernbereiche sowie die Vorstellung der besonderen Lieblingsplätze und Angebote der einzelnen Lernbereiche.

 

1

 

In der gelben Etage befinden sich die Räumlichkeiten der OGS.

 

Im OGS-Bereich sind bis jetzt die Räume links des Haupteingangs (vom Schulhof aus) für die Betreuungsangebote der OGS nutzbar. Auch das Leitungsbüro der OGS ist in der gelben Etage zu finden. Im OGS-Bereich gibt es eine kleine Küche, welche demnächst für die Küchen-AG genutzt werden soll.                                                                                   

Die großen und gut ausgestatteten „Freispiel-Räume“ bieten den Kindern die Möglichkeit zu malen und zu basteln, zu bauen, Bilderbücher anzuschauen, zu lesen oder Spiele sowie Kicker zu spielen. Ein weiterer großer Raum ist im mittleren Teil entstanden. Ein Sofa lädt zum entspannen und Bücherlesen ein. In diesem Raum entsteht langfristig ein Garderobenbereich, welcher die Möglichkeit zur Ablage der Tornister, Jacken und Schuhe bietet. Zudem werden auch kleine Rückzugsorte in Form von Sitzecken entstehen.

Der zweite OGS-Trakt wird derzeit noch ausgebaut.

 

1
1
1

 

 

1

Durch die vielen großen Fenster haben die Kinder immer einen guten Durchblick und viel natürliches Licht zum Lernen. Die großen Fensterfronten sorgen nicht nur für eine helle und freundliche Raumatmosphäre, sondern ermöglichen den Kindern auch einen tollen Blick auf die wunderschönen alten Kastanienbäume auf dem Schulhof.

 

In ihren jeweiligen Lernräumen haben die Kinder der einzelnen Jahrgangsstufen viel Platz und unterschiedliche Möglichkeiten, um zusammen zu lernen, zu spielen und zu wachsen. Zum Beispiel haben die einzelnen Klassen die Möglichkeit im eigenen „Klassenkino“ Inhalte gemeinsam zu erarbeiten, Ergebnisse zu präsentieren, zu erzählen, vorzulesen, einen Lehrfilm zu schauen oder Theater zu spielen.

 

In den Lernbereichen ist außerdem ausreichend Platz, um Differenzierungsbereiche einzurichten und Lern- und Arbeitsinseln zu ermöglichen. Alle Lernbereiche sind mit einer modernen Medienanlage ausgestattet.

 

 

1

In der roten Etage befinden sich die Lernräume der 4. Jahrgangsstufe sowie die Verwaltungsräume: Dort finden Sie das Sekretariat und die Büros der Schulleitung. In der roten Etage befinden sich auch der Pausenraum für Lehrkräfte sowie deren Arbeitsplätze.

 

1

 

Lieblingsplatz – Die Präsentationsfläche und die „Music-Box“ im Lernbereich der 4. Jahrgangsstufe

 

Um Vorträge und Präsentationen zu halten und somit Kompetenzen in diesem Bereich zu trainieren, befindet sich im Lernbereich der 4. Jahrgangsstufe eine großzügige Präsentationsfläche. Die Präsentationsfläche ist mit flexiblem Mobiliar ausgestattet, sodass sie schnell und ohne Aufwand den aktuellen Bedürfnissen angepasst werden kann: Für die Kinder stehen Bänke bereit und die Magnettafel bietet Gestaltungsräume für die Präsentationen und Vorträge oder die Vorstellung von Arbeitsergebnissen.

 

Um allen Schülerinnen und Schülern ein möglichst störungsfreies und konzentriertes Arbeiten zu ermöglichen, bieten die großen Lernbereiche viele Einzelarbeitsplätze als „Lernbüros“.

Auch in Arbeitspausen bietet der freundlich eingerichtete Raum den Kindern viele  Möglichkeiten zum Verweilen an: Auf den gemütlichen Teppichen kann gespielt oder gelesen werden. Oder die Kinder können ein „Konzert besuchen“ – ein musikalischer Lernort im Differenzierungsbereich, die sogenannte „Music-Box“, lädt die Kinder dazu ein, klassische Musikstücke zu hören und mehr über Musik zu erfahren.

 

1
1

 

 

 

 

1

In der grünen Etage befinden sich die Lernräume der 1. Und 2. Jahrgangsstufe sowie der DaZ-Raum (Deutsch als Zielsprache), ein Kunst- und ein Musikraum.

 

1
1
1
1
1
1
1
1

 

Lieblingsplatz– Die „Englisch-Corner“ im Lernbereich der 1. Jahrgangsstufe

 

Ein Highlight im Lernbereich der 1. Jahrgangsstufe ist die große „Englisch-Corner“. Die Englisch-Ecke erstrahlt natürlich im königlichen Blau. In der Englisch-Ecke finden die Kinder die passenden Materialien zu den jeweiligen Themen des Englischunterrichts. Mit den schönen und anregenden Sprach-Materialien können sich die Kinder zum Beispiel an Tischen im gemeinsamen Differenzierungsbereich beschäftigen. Den gemeinsamen Lernbereich finden die Kinder "just wonderful" und sind deshalb "absolutly happy".

 

1
1

 

Lieblingsplatz – Die Leseecke im Lernbereich der 2. Jahrgangsstufe

 

Eine positive Atmosphäre, die ein Raum ausstrahlt, trägt selbstverständlich zum Wohlbefinden der Kinder bei, die sich dort aufhalten. Gerade in der zweiten Klasse sind das Lesen, das Leseverständnis und der Lesespaß zentrale Themen. Daher hat das räumliche Umfeld eine ganz besondere Bedeutung für die Lesemotivation.

Um Kinder für das Lesen zu begeistern bedarf es bestimmter Orte in einem Raum, in einer Schule, die neugierigen Leseratten oder Bücherwürmern als behagliche Rückzugsgebiete für die Beschäftigung mit Büchern angeboten werden können. Wer lesen möchte braucht Ruhe und eine entspannte, aber durchaus anregende Umgebung.

3 Funktionen wollen wir dabei im Blick haben:

  • Freude am Lesen vermitteln
  • Unterstützung des schulischen Lernens, Kleingruppenarbeit
  • Förderung der Medienkompetenz

 

1
1

 

Der DaZ-Raum – Ein Fachraum für Deutsch als Zielsprache

 

Der DaZ-Raum ist darauf ausgerichtet Kinder der von der 1. bis zur 4. Jahrgangsstufe in Kleingruppen oder in Einzelförderung zu unterrichten. Hier finden sich insbesondere Unterrichtsmaterialien, mit denen die Sprachkompetenzen von neu zugewanderten Kindern und Kindern mit nicht deutscher Erstsprache gezielt gefördert werden können. Im Raum gibt es für die Kinder viele Hilfestellungen und sie können in der Lernumgebung immer wieder Neues entdecken. Der Raum selbst ist so konzipiert, dass er zu Sprachhandlungen anregt und ausreichend Raum für Sprachspiele bietet. Das Ziel der DaZ-Lehrkräfte ist es, mit dem DaZ-Raum einen offenen Raum für das „Ankommen“ der Kinder zu schaffen. Hier sollen trotz der Fokussierung auf die deutsche Sprache, auch die unterschiedlichen Herkunftssprachen der Kinder wertgeschätzt werden. Hier sollen den Kindern mit intensiver Förderung zusätzlich Raum und Zeit für die sprachliche Entwicklung gegeben werden.

 

1
1


In der blauen Etage befinden sich die Lernräume der 3. Jahrgangsstufe. Außerdem sind dort zukünftig die Schülerbibliothek sowie ein Forscherraum zu finden.

 

Um erfolgreich lernen zu können, ist es unabdingbar, dass sich die Kinder in der Schule wohl fühlen. Die Klassenräume im Dachgeschoss sind die hellsten Räume des Geschosses. Aus den Fenstern können die Kinder ihren Blick weit über die Dächer von Beckum, bis hin zur Sankt Stephanus Kirche, schweifen lassen. Die beiden Klassenräume sind mit großen Tafeln ausgestattet. Zur Differenzierung stehen die Schülerbibliothek und der Forscherraum zur Verfügung.

 

1
1
1

 


Vieles haben wir bereits in der Raumgestaltung geschafft. Einige Räume befinden sich noch in der Entstehung, da wir uns Zeit nehmen wollen diese Konzepte gemeinsam mit den Kindern zu entwickeln und umzusetzen. Schließlich ist eine Schule ein lebendiger Ort, der den Bedürfnissen der Kinder gerecht werden soll.